Diese Richtlinien soll sicherstellen, dass die deutschen Übersetzungen in Drupal sprachlich und stilistisch einheitlich sind. Als Terminologiereferenz dient unser Wörterbuch. Bitte befolge diese Vorgaben bei deinen Übersetzungen hinsichtlich Stil und Tonalität, Zeichensetzung, Grammatik und Terminologie.
Kleine Teile dieser Richtlinien wurden aus dem WordPress Style Guide für Übersetzungen übernommen.

Stilistische Hinweise

  • Keine Deppen Leerzeichen!
  • Überlege dir zu jeder Übersetzung, in welchem Kontext sie steht (oder sieh im Zweifelsfall nach). Nachdem du übersetzt hast, überprüfe, ob die Übersetzung sinnvoll ist und ob du sie verstehst.
  • Prinzipiell soll die Anrede “Du” oder “Sie” vermieden werden, damit die Übersetzung sowohl für formelle als auch informelle Drupal Seiten verwendet werden kann.
  • Kann die direkte Anrede nicht sinnvoll vermieden werden, dann soll “Sie” verwendet werden.
  • “Sie” schreibt man als direkte Anrede immer und überall groß.
    Für die informelle Sprache („Du“) ist ein eigenes (Sub-)Projekt geplant.
  • Beispiel:

    Are you sure you want to delete this item?

    wird zu

    Soll dieser Eintrag wirklich gelöscht werden?

Schreibstil

  • Formuliere kurz und prägnant. Kurze, prägnante Sätze erleichtern das Verständnis. Scheue dich nicht, lange englische Sätze in mehrere sinnvolle deutsche Sätze zu unterteilen. Übersetze nicht „Wort für Wort“, sondern setze den Ausgangstext in einen sinnvollen, fachlich richtigen Text um, der für deutschsprachige Leser leicht verständlich ist.
  • Fachjargon oder „Buzz Words“ sollten vermieden werden. Ausgenommen davon sind im Wörterbuch definierte Terminologie (zum Beispiel Feed, Theme), Eigennamen wie Modulbezeichnungen und gängige Standard-Fachbegriffe.
  • Keine wörtliche Übersetzung. Bringe Inhalt und Aussage in einen sinnvollen deutschen Satz.

Sprachliche Gleichbehandlung im Deutschen

Bei der Übersetzung ins Deutsche ist die sprachliche Gleichbehandlung von Frauen und Männern anzustreben. Wenn sinnvoll, soll die Neutralisierung von Geschlecht verwendet werden. Das Maskulinum allein soll nur verwendet werden, wenn alle alternativen Übersetzungen zu kompliziert sind.

Beispiel wo statt “Administrator” der Satz neutralisiert wird:

The terms in a vocabulary can either be pre-set by an administrator or built gradually as content is added

Die Begriffe in einem Vokabular können entweder vordefiniert werden oder laufend erweitert werden, wenn Inhalte hinzugefügt werden.

Beispiel, wo das Maskulinum erlaubt ist mangels Alternativen:

The username of the entity creator.

Der Benutzername des Erstellers der Entität.

Bindestrich und zusammengesetzte Wörter/Wortgruppen

Im Zweifelsfall soll ein Bindestrich zur Hervorhebung und Verdeutlichung einzelner Bestandteile in Wortzusammensetzungen und Ableitungen verwendet werden (zB Desktop-Publishing, Multiple-Choice-Aufgabe). Vor allem in Verbindung mit Fremdwörtern ist die Zahl der erlaubten Schreibvarianten hoch (ausführliche Regeln: http://www.duden.de/sprachwissen/rechtschreibregeln).

Um dennoch eine einheitliche Schreibweise zu sichern, wird folgende Vorgehensweise empfohlen:

  1. Wenn das zusammengesetzte Wort nicht im Glossar (https://localize.drupal.org/node/1263) hinterlegt ist, überprüfe die Schreibweise auf www.duden.de (zB: webbasiert, E-Commerce, E-Mail-Client, datenbankgestützt, Know-how)
  2. Wenn das Wort noch nicht im Duden erfasst ist, verwende den Bindestrich (zB Client-basiert, Service-Request, Client-Software)

Ausführlichere Regeln zur Setzung von Bindestrichen und zur Worttrennung sind im Regelwerk der deutschen Rechtschreibung zu finden.

Technische Hinweise

Platzhalter

Du solltest vorsichtig sein und darauf achten, immer den entsprechenden Platzhalter (denselben wie im englischen Original) zu verwenden, da sonst Teile der Ausgabe nicht sichtbar sein können. Folgende Platzhalter gibt es:

  • %placeholder: Der String wird als Platzhalter formatiert (standardmäßig mit em-Tags). Außerdem werden HTML-Sonderzeichen für die Klartextanzeige in HTML kodiert und so Cross-Site-Scripting verhindert.
  • @placeholder: HTML-Sonderzeichen werden für die Klartextanzeige in HTML kodiert und so Cross-Site-Scripting verhindert.
  • !placeholder: Der String wird so zurückgegeben wie er ist.

HTML-Entities

Die Texte werden als UTF-8 erfasst. Die Zeichen sind direkt einzugeben und nicht als HTML-Entities (&…;).
Erlaubte HTML-Tags: lt. http://api.drupal.org/api/function/filter_xss_admin/7 (zusätzlich wird img herausgefiltert) 'a', 'abbr', 'acronym', 'address', 'b', 'bdo', 'big', 'blockquote', 'br', 'caption', 'cite', 'code', 'col', 'colgroup', 'dd', 'del', 'dfn', 'div', 'dl', 'dt', 'em', 'h1', 'h2', 'h3', 'h4', 'h5', 'h6', 'hr', 'i', 'ins', 'kbd', 'li', 'ol', 'p', 'pre', 'q', 'samp', 'small', 'span', 'strong', 'sub', 'sup', 'table', 'tbody', 'td', 'tfoot', 'th', 'thead', 'tr', 'tt', 'ul', 'var'

Tastenkürzel

Zeichen Win Mac
„ Anführungszeichen öffnend ALT 0132 ALT ^
“ Anführungszeichen schließend ALT 0147 ALT SHIFT ^
’ Apostroph ALT 0146 ALT SHIFT #
… Ellipse ALT 0133 ALT .
geschütztes Leerzeichen ALT 0160 ALT SPACE
– Gedankenstrich ALT 0150 ALT -

http://wiki.ubuntu.com/UbuntuGermanTranslators/Sonderzeichen
http://wiki.ubuntuusers.de/Sonderzeichen#bersicht-der-Sonderzeichen

Comments

Der oben erwähnte Ubuntu-Sonderzeichen-Link ist leider nicht mehr aktuell. Die zwei unten stehenden URLs sind es:

Ausserdem: Wäre es in digitalen Webzeiten nicht deutlicher, im Absatz "Typografische Hinweise" den unten stehenden Satz (1.) wie folgt (2.) mit einem zusätzlichen Geviertstrich-Hinweis auszustatten?:

  1. Ein Gedankenstrich (Halbgeviertstrich) "-" wird immer von Leerzeichen umgeben […]
  2. Ein Gedankenstrich (Halbgeviertstrich) "–", aber wahlweise (aus traditionellen und/oder digitalen Gründen der visuellen Deutlichkeit) auch der als solcher eingesetzte Geviertstrich "—", wird immer von Leerzeichen umgeben […]

Diese sind zu finden unter:
http://de.wikipedia.org/wiki/Anf%C3%BChrungszeichen#Kodierung

Vielleicht sollte zusätzlich „ und “ im obigen Text bei „Typografisch korrekte Anführungszeichen statt "Zoll-Zeichen" verwenden:“ angegeben werden. Diese sind nützlich, wenn man einen Quelltext eingeben will.

Wusel

Würde vorschlagen, dass Modulnamen immer unter Anführungszeichen geschrieben werden, um die Lesbarkeit zu erhöhen. (Übersetzt werden sie ja nicht)